Am 21.01.20 lud die Raiffeisenagrar in Zusammenarbeit mit Normi zu einer Vortragsveranstaltung zum Thema Kälberaufzucht im Gasthof Reinermann in Schwagstorf ein. Die Referenten Dr. Hans-Jürgen Kunz und Klaus Bürsken gaben den rund 100 Besuchern Tipps und Tricks in der Kälberaufzucht an die Hand.

Dr. Hans-Jürgen Kunz blickte auf über 10 Jahre intensive Kälberaufzucht zurück. Er berichtete von den Anfängen der ad libitum Tränke in der Lehr- und Versuchsanstalt Futterkamp und gab eine Empfehlung zur Versorgung von Kälbern. In seinem Vortrag wurde deutlich, dass das Kalb in der restriktiven Tränke zu wenig Energie aufnimmt. Dadurch wird das Leistungspotential nicht vollständig ausgenutzt und die Kälber sind anfälliger für Infektionen. Dr. Kunz empfohl eine höhere Tränkemenge und eine intensivere Aufzucht in den ersten Lebenswochen der Kälbern. Dies wirkt sich positiv auf die Leistungen der späteren Milchkühe aus. Außerdem gab er einen kurzen Exkurs zur Eisenversorgung von Zukaufkälbern.

Klaus Bürsken von Normi erläuterte die Unterschiede in den Qualitäten von Milchaustauschern. Wie wichtig die Luftqualität für Kälber ist, zeigte Klaus Bürsken in einem zweiten Teil seines Vortrags. Anhand von Praxisbeispielen zeigte er Möglichkeiten zum Einbau einer Überdrucklüftung in Altgebäuden. Durch einen solchen Einbau verbessert sich der Lauftaustausch und die Anzahl der Lungenerkrankungen lässt sich deutlich senken.